fahl der Morgen sanft anbricht
benetzt das Grau in sanftem Licht

das feuchte Grün
ein zartes Weh’n

ich habs gesehen
dein leis’ Erblühn

als deine Kraft
im Seil verweilte

das dich in dieser Nacht
verweilen liess in meiner Macht…

One thought on “Seilpoesie

  1. Du sprichst mir, bzw. SiR eben aus der Seele. Das Seil hat mich in seinen Bann gezogen. Und ich will das es mich darin hält, für immer.
    Schön, dich kennenlernen zu dürfen.
    Gruss nach oben, sub

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*
Website