Das letzte Wochenende barg so manche intensive  Kurzweil in sich. Noch kann ich nicht mal beschreiben wen und was alles ich kennengelernt und gesehen habe.  So hinterlasse ich euch erst mal eine kleine Ausbeute aus dem heutigen und gestrigen Training. Hierbei waren erst mal die Techniken die bestehen  zu verfeinern und auf sich eigeschlichene Fehler ausmerzend zu agieren, angesagt.

Über den Ameisenhaufen TOKYO, Mochis und die schnelle U-bahn sowie einige Sonderheiten dieser Kultur, will ich in den kommenden Berichten schreiben. Bald geht es zu Yukimura Haruki, den ich bereits Samstags wiedersehen durfte. Der alte Mann ist ganz schön pfiffig und gut beieinander. Und seine Schülerin, eine Namhafte Domina, liess uns eine Kostprobe ihres KINBAKU-Könnens eindrucksvoll erleben.

 

Aber wie gesagt.. dazu später mehr.

 

SAMSUNG CSC SAMSUNG CSC

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*
Website