Als ich eines Abend bei einem Training in Steves Dojo ganz überrascht *Nuit de Tokyo* und HEBARI ( David ) ankommen sah,  war ich zunächst etwas skeptisch. Die wollen doch nicht bei mir zuschauen ?
Aber ganz entwarnend dann die Einladung von Frank zu einem privaten Shibari/ Kinbaku Anlass in Tokyo. So kam ich mit vielen mir zum Teil bereits in anderen Anlässen bekannte Menschen erneut in Kontakt und war erstaunt, das sich diese alle hier zur Vorstellung des Japanischen Buches von Master K’s ” the Beauty of KINBAKU” treffen würden. Heute bereue ich , das ich keines dieser Bücher vom Meister selbst habe signieren lassen, durfte ich mich doch auch mit ihm einige Minuten intensiv über die Sichtweise und das Verständnis von KINBAKU und den vorangegangenen Darbietungen unterhalten.

theBeautyof Kinbaku

nach einem ersten Sake und kleinen , wirklich delikaten Sushihäppchen, folgten angeregte Gespräche  unter anderem auch mit David. Ein sehr angenehmer Mensch, mit dem Du in Sachen Shibari ganz ausgezeichnet Philosophieren kannst. Ideen austauschen und Konstrukte besprechen. Nun muss ich schauen, das ich im 2014  nach Sidney komme und somit nochmals einmal rund um die Welt fliege ;)

was er mir aber in einem Gespräch offenbart hat, und worüber wir recht lange diskutiert hatten, waren die verschiedensten als auch aktuellsten  Versionen der Teppo_Tsuris.

eine die er schon etwas länger baut ist diese hier und ich finde sie sehr elegant. Logischerweise dass meine einige Schleichen mehr hatte ;)

probierts mal aus und hinterlasst hier einen Kommentar zu euren Variationen und Erfahrungen

PS: bitte einloggen bei VIMEO , dann funzts  ;)

Lieben Dank

MINO

One thought on “Hebari

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*
Website