Normalerweise sind Fotoshootings stets eine geplante Sache und man sollte meinen , wenn alles so abläuft , wie erdacht , dann funktioniert es auch so.

DENKSTE !!

Sohabe ich durch eine liebe Freundin aus München ein Shooting erhalten , bei dem man sich zuerst Tagelang gedanken machte, was denn nun machbar wäre.

Mit den diversesten Themenbereichen und Ideen die Koffer vollgepackt , düste ich also los und kam ziehmlich geschafft in München an. Dort empfangen , mit einem feinen Frühstück willkommen geheissen ging es dann nach langer Suche der passenden Outfits in die Shootinglocation.

Völlig unkompliziert und locker fingen wir an , die Themen zu beleuchten, im wahrstenSinnde des Wortes ;)

Je länger wir den Themen Aufmerksamkeit boten, desto klarer wurde, das man sich wohl in der kurzen Zeit nur auf EIN Thema beschränken könnte. Die Ideen zur bevorstehenden AdvendsZeit  nahmen dann schlagartig die PolePosition ein . Kerzen sind somit ein zentrales und klares Thema.

Doch ich sollte erwähnen , das manches das sich ergab , SO nicht mal ansatzweise geplant war.. ;)

So verstanden sich Fotograf , Model und Rigger so gut, das sich manches aus der *Gemeinheit* der Situation als neuerliche Fotoidee ergab und anbot.

mit vielen Lachern und spontanen Situationen wurde der doch anstrengende Tag  , wie später an den etwas steiferen Unterarmen erkenntlich wurde, gemeistert.

Sachte dann.. in einigen ruhigeren Momenten.. folgte dann das Abfesseln .

.. ein kleiner inniger Moment dieser Stunden hier als kleine Geschichte :

.. Eben noch schwebst Du in den Lagen .. getragen in den wiegenden Momenten  deiner  eigenen Schwingungen.

Doch das lösen der Seile  zeigt dir , zeigt uns , das der Flug dem Ende entgegen geht . Sanft setzen deine Füsse auf .. deine Beine tragen dein  Ich  nur wie tonnenschwere Last. Sie zittern. Die Erschöpfung ist dir regelrecht ins Gesicht geschrieben.. Schweiss vermischt mit deinen goldenen Haaren setze ich dich langsam auf den Boden auf.

Das Licht wird gedimmt .. der Fotograf scheint  meilenweit weg und sanft entrückt  folgst Du jeder Bewegung meiner Hände die sachte die Seile lösen und dich der Freiheit wieder preis geben.

Doch hier und da, das eine Seil dort , die andere Lage hier.. folgen ihrem eigene Willen  oder vielmehr ..dem Meinigen. So wechseln die Hände die Schichten der Seile, heben und senken dich in die Fluten deiner Träume .. denn dort bist Du , weg von hier.. ganz bei dir selbst .

Iin den Seilen findest Du Geborgenheit und Ruhe..  aber auch die Erkenntnis , das sie dich fordern und führen .. ja gerade zu heiss machen. So heiss das dein Schweiss sichnun  mit der Hitze des Raumes vermengt und die Seile tränkt .. jede Windung will genossen werden .. jede Führung einer lAge die nun sachte abgelegt wird, führt unweigerlich zum Zittern.. und frösteln .. doch das ist stets so.. wenn Energien getauscht und  und alles im Fluss war.

Ich bin Werkzeug und Erbauer zugleich .. gehe mit dir , begleite dich in deinem Weg .. führe dich darin . und hole Dich zurück, wenn ich denke, das die Zeit nun gekommen ist .

So reihen sich viele innige Momente  in eine schier endlose Schlange  sinnlichen Feuerwerks. Wo ebennoch enge Seillagen waren , da zieren nun  errötete Ropemarks ( Seilspuren )  deine Haut .. lassen dich beinahe kraftlos  in den lose am Boden liegenden Seilen  erwachen und wieder erstarken ..

Oft braucht es keine Worte .. um die Glückseligkeit in den Augen erklären zu können oder müssen..

Es ist wie ein besonderes Geschenk ..  Geschenke jener Menschen , die sich einem anvertrauen , die sich fallen lassen und bei jedem Menschen ist es anders..  vielschichtig und intensiv.

Bei einigen gar so intensiv, das Emotionen durchbrechen , die man tief verschlossen hatte. Doch gerade solcherlei Emotionen heraufzuholen .. Entspannung zu schaffen .. dieses Fallenlassen , ist eine der vielen Möglichkeiten , tief in diese Materie sowohl als Aktiver wie passiver einzutreten.

..

So bleibt mir denn nur ein herzliches Dankeschön zu erwähnen .. dem Fotografen wie dem Model

Ein spannedes und unvergleichliches Erlebnis . Die Bilder dazu finden sich dann wohl demnächst in der SZ oder hier auf der Site ;)..

Alles Liebe

DRAGONROPE

2 thoughts on “Wachsgeschichten ..

  1. Mei da zauberst du mir einfach so aus dem Nichts ne Gänsehaut mit deiner kleinen Geschichte!
    Danke fürs dran teilhaben lassen.
    Es sind für mich genau solche Momente, auch wenn noch nicht fliegend im Raum so doch schon lange fliegend im Körper, die so unbeschreiblich schön sind!

    Möge die Anstrengung und die Entspannung sich weiterhin die Waage halten!
    Schön dich mal wieder zu sehen!
    Grüsschen von mir

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*
Website