oder SubRosaDictum die 2.

Das Wochenende nahte und viele Vorbereitungen haben ihren letzten Schliffe erhalten. So startete ich erst zu einem Workshop , bei welchem ich selbst was lernen durfte  um anschliessend quer durch die Schweiz düsend , nach München zu jetten.

Hach wie schön ist es doch ab und an .. in Deutschland die Autobahn etwas freier und  offener in der Begrenzung nutzen zu dürfen ..
Das macht echt spass.. aber es windet dennoch neben mir, wenn ich mit knapp 200 Sachen auf der rechten Spur, überholt werde von einem bayrischen Geländewagen mit gut 250 Sachen .. :)

Angekommen bei einer ganz liebenswerten Freundin, erst mal etwas ausspannen und einfach ankommen.

Später besucht uns dann eine ganze Flotte von netten Menschen , die ebenso viel Spass haben an den bevorstehenden Stunden wie wir.

In einem alten Botanikum fand die SubrosaDictum statt. Ich habe bisher noch nie eine Fetischparty in einem Botanikum erlebt und fand diese Idee schlicht GENIAL ..

Dort satnden dann mitten in buntebeleuchteten Glasgebäuden die unterschiedlichsten Spielgeräte, edel geschmiedete Pranger, vielseitig einsetzbare Drehgelenkstische.. und einen herrlichen Bondagrahmen der Sonderklasse.. Einzig , das des Ding so hoch war ( ichbin ja nur 1710mm lang ) war ein winziger , fast gar nicht bemerkbarer und somit vollkommen unwesentlicher Bestandteil jenes Momentes, wo ich den Ring befestigen wollte ;)

Doch die Erschaffer der Party hatten auch daran gedacht und eine Leiter fand sich .

Vieles gab und gibt es an solch einer Party zu bestaunen .. so waren die Outfits von so unglaublich schöner und vielseitiger Kreativität , die ich an vielen Partys in der Schweiz echt vermisse.

herrliche Kreationen feinsten Latex’ , tolle Corsagen mit üppigen Füllungen , noch schärfere Miederund Figuren , die jede Chillischote wie salzloses Brot schmecken lassen würden ..

und da.. beinahe unbemerkt .. jene zierliche Gestalt in schwarz .. ein blonder Engel. Geschmückt in den Farben bunter Federn  die sie dann wohl bald noch  zu lassen hatte..

Der ach so böse weissrot gewandete , finsterdenkende und grimmig dreinblickend Mann fing das unbescholtene Wesen in seinen Seilen ein und vergrub seine flinken Finger beständig , bestimmend an allen Rundungen ihres Körpers.. fing ihr Wesen ein in den Seilen .. und sie wehrte sich nur mit der Kraft ihrer Hingabe . Sanft wie ein Flügelschlag  hob sie ab .. und schwebte in den Sphären wo kaum jemand mit ihr hingehen vermag..  und die Musik von Tiamat .. brachte den wilden Honig zum fliessen

kinbaku-perfo-subrosadictum

Sanft landete der Engel wieder..  gewärmt durch das Kerzenlicht .. berührt duch den Halt und die Reise mit ihm.. dem Traumfänger.

.. Dieser Reise folgend wärmt ein inniger Druck in den Armen jede Fröstelei..

So  zurückkommend , lächelnd  und  mit einer sinnlichen Zufriedenheit in sich selbst .. schreitet der Abend in der von weicher chilliger Musik begleitenden Atmosphäre dahin ..

Ehe ich es aber bemerke ,leert sich die Räumlichkeit und man ist  fast ganz alleine .. eine schöne Stille und Ruhe kehrt ein .. und schenkt die Bilder erneut , die man soeben erschaffen hat

So danek ich der zauberhaften Wildhonig für ihr Sein in den Seilen , TomPrinz für seine Unterstützung an der Musik  und den Gästen an der SubrosaDictum, die mir ein unvergessliches WE beschert haben ..

DRAGONROPE

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*
Website